Meine Güte, was für ein Jahr...

Nein, ich möchte nicht noch einmal alles erörtern, was uns in diesem Jahr wiederfahren ist. Nur so viel von mir, dass ich es mir nicht, in keinster Weise, hätte vorstellen können, dass unser so einfach gelebtes Leben wegen eines Virus so umgekrempelt werden kann. Keiner kann voraussagen, wie lange uns das Virus noch auf Trapp hält.

Mit dem Virus hat sich auch unser neu ins Leben gerufener Küchenklatsch erst einmal aufgelöst. Und es lief richtig gut an. Wir bildeten sogar eine Arbeitsgruppe "Park", die anfängliche Recherche für die Neugestaltung des Parkes betrieben hat. Die ersten Ideen schwirrten schon in unseren Köpfen.

Schade, das Projekt ist erstmal nach hinten verschoben. Wie so auch manch andere Dinge, die in 2020 umgesetzt werden sollten. Ich denke da ganz speziell an meine Motorradtour nach Ungarn "Eine runde um den Balaton". Die Akquise für die Suche nach Mitfahrern blieb erfolglos. Im Nachhinein sage ich: Besser so! Weil die Einreise ab dem 01.09.2020 nach Ungarn untersagt ist. Meine Tour sollte ab dem 31.08.2020 starten. Mein Plan: nächstes Jahr! Bis dahin finde ich hoffentlich mindestens noch zwei oder drei Verrückte, die den Spaß und die Strapazen mitmachen.

Da nun mal Urlaubszeit anstand, haben wir uns umorientiert. Aus Motorrad wurde Wohnmobil. Eine Woche mit meinen beiden Mädels quer durch Deutschland. "Unterwegs mit Bonny" heißt auch eines meiner nächsten Posts. Eine klitzekleine (im Vergleich mit der Tour nach Ungarn) Tour mit dem Motorrad ins Zittauer Gebirge sollte es dann noch werden. Davon könnt Ihr auch in einen meiner nächsten Posts lesen.

Wie sagt Harrison Ford schon: "Große Veränderungen in unserem Leben können eine zweite Chance sein!" Tolle Weisheit von Herrn Ford. Dieser kluge Mann hat vermutlich auch einige Tiefschläge bis zu seinem Durchbruch erlebt. Er hat jedenfalls durchgehalten und sich nicht unterkriegen lassen. Mal sehen, was unser neues "Leben" mit sich bringt. Für einige Lebensgewohnheiten, die nun wegfallen werden wir etwas Neues finden. Wir müssen nur wollen!

"In Kontakt bleiben" trotz Mindestabstand und trotz Wegfall von uns liebgewordenen Zusammenkünften. Ich denke an unsere Fastnacht, an unser tolles stimmungsvolles Oktoberfest und an die Konzerte, die wir gern besuchten. "In Kontakt bleiben" - in diesem Sinne melde ich mich an dieser Stelle wieder!

Wenn Ihr wollt, seid gern beim nächsten Post mit dabei!

Liebe Grüße
Eure Andrea